Fotoshooting Kim Kardashian – mit Photoshop bearbeitet

Kim Kardashian hatte ja erst neulich ein Fotoshooting mit dem Complex Magazin, nach diesem Shooting sind aber nun aus Versehen oder wie auch immer Bilder an die Öffentlichkeit gelangt, welche die Originalaufnahmen zeigen.
Hierbeit wird einem wieder auf krasse Weise klar, wie sehr sämtliche Fotos, welche in Magazinen oder sonstwo veröffentlicht werden, nachträglich mit Photoshop bearbeitet werden. Eine Vorher-Nachher Aufnahme könnt Ihr hier finden.

Meiner Meinung nach hat Kim Kardashian wirklich dicke Oberschenkel (quillt an einer Seite heraus) und die Haut ist auch alles andere, als frei von Cellulite. Das Endergebnis wiederum lässt Ihre Haut matt strahlen und makellos wirken.
Wie seht Ihr Männer das eigentlich? Findet Ihr, dass Ihr durch solche Nachbearbeitungen beschissen werdet, oder lässt Euch das kalt und seid froh, wenn Ihr in Magazinen eine andere Realität vorgespiegelt bekommt?
Ich finde so etwas zum Kotzen, schließlich sehen ja vor allem junge Mädchen solche Bilder und werden dann unsicher, wenn sie an sich Dinge entdecken, die nicht so perfekt sind, wie es in der Hochglanzwelt suggeriert wird.

5 Antworten zu “Fotoshooting Kim Kardashian – mit Photoshop bearbeitet

  1. muxxxx

    Ich hab nicht mal eine Ahnung, wer denn diese Kim sein soll, hab ihren Namen noch nie gehört. Aber dass in allen Medien Photoshop bis zum geht nicht mehr eingesetzt wird, versteht sich doch von selbst! Wer sich dessen nicht bewusst ist, ist selber Schuld, wenn er in der Realität enttäuscht wird!

    Antworten
  2. baka

    @muxxxx: Kim Kardashian muß man auch nicht wirklich kennen, aber zur Hintergrundinfo: das ist die Tochter des Anwalts, der damals OJ Simpson verteidigt hat und sie ist so eine Art kleine Paris Hilton. Vor einem Jahr oder so kursierte im Netz ein privates Sex Tape, das sie in Aktion mit irgendeinem Hinterhof-Rapper zeigt. Im Prozess mit der Firma, die das Video veröffentlich hat, gewann sie damals 5 Millionen Dollar. Also ist sie halt eine von dem Schlag, die eigentlich gar nichts kann außer aus …. Geld machen. Frag mich bitte nicht, woher ich das weiß ;-)

    Antworten
  3. rokko

    Die privaten paparazzi Aufnahmen der Celebrities zeigen einem ja immer wieder, dass die Hochglanzmagazine nachhelfen. Ist irgendwie schon OK, oder hast Du Lust, dass jede Werbung Frauen abbildet wie die aus der Dove Werbung??? Also ich nicht :lol:

    Antworten
  4. Meister Propper

    Ist halt auch nur ein Produkt. Mal Hand hoch, wer glaubt die Stückchen im Joghurt hätten irgendwas mit Frucht zu tun…

    Die hier verlinkte Bearbeitung ist übrigens wirklich noch harmlos(!), hab da schon ganz andere Beispiele gesehn. Hab leider gerade, keine Links zur Hand, aber vielleicht will das ja jemand recherchieren.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *