Warum sagt Ihr nicht, was Ihr wirklich denkt?

Warum sagen Männer nicht, was sie denken.
Bestes Beispiel ein Streit. Er denkt: So eine Zicke, ich versteh überhaupt nicht was sie hat, die bewertet da was über, die versteht da was falsch….

Er sagt: Alles in Ordung, ich verstehe dich, ich liebe dich doch, hab ich nicht so gemeint…So läßt sich doch ein Streit nicht klären.

Versuchen also, die Frau durch ihre Aussagen zu beruhigen. Oder verraten nicht ihre wirklichen Gründe für ihr Verhalten. Frage ich, warum machst du das, warum verhälst du dich so. Bekomm ich alle möglichen Erklärungen, nur nicht die wirkliche.

Warum macht ihr das so? Da kommt man doch nicht weiter?

Nennt mal Gründe für Euer Verhalten!

10 Antworten zu “Warum sagt Ihr nicht, was Ihr wirklich denkt?

  1. max

    Ich kann Dir schon sagen, warum wir nicht sagen, was wir wirklich meinen: weil wir meistens dafür von Euch Frauen mächtig einen auf den Deckel bekämen! Ich habe das ein paar Mal gemacht, weil meine damalige Freundin wie Du darauf bestanden hat. Das endete ausnahmslos in einem riesen Streit, keiner Diskussion wohlgemerkt.
    Seitdem bin ich wieder dazu übergegangen, die Dinge etwas zu beschönigen :-)

    Antworten
  2. pinocchio

    Ich kann hier nur für mich sprechen, aber ich muß zugeben, dass ich schon oft – sehr oft gelogen und geflunkert habe. Eigentlich geschah das meist, um (in meinen Augen) unnötigen Stress zu vermeiden. Dass Ihr Mädels das komplett anders seht, und erst dadurch ein Problem entsteht, war mir lange Zeit nicht bewusst. Seit meiner “Läuterung” versuche ich durchaus mein Verhalten so plausibel wie möglich zu erklären, aber ab und an stoße ich da schon noch auf Grenzen (vielleicht weil ich´s selber nicht verstehe).

    Antworten
  3. masin

    Würde und Selbstwert sind weniger wert als eine Frau zum Kuscheln, Streicheln, Sex machen. Schau Dir doch mal die Jungens an, wie die sich zum Idioten machen, wenn sie was von einer Frau wollen. Warum sollte das aufhören, wenn sie erst mit einer Frau zusammen sind? Solange sie sie halten wollen, werden sie damit auch weitermachen.

    Männer brauchen eine enorm hohes Frustrationspotential im Umgang mit Frauen, da nimmt man dann eben auch Kompromisse inkauf (wie Verlust der Würde und so). Frauen sind in der bequemeren Lage, weil sie am längeren Hebel sitzen: Solange sie jung und attraktiv sind, haben sie freie Auswahl unter den Männern — der nächste Mann kommt bestimmt. Männer stecken bedeutend mehr Energie da rein und haben dennoch keine bessere Erfolgsquote — am besten funktioniert bislang, kein Interesse an Frauen als Frau zu zeigen, sondern als Mensch, wie man auch seinem männlichen Freunden Interesse zeigt. Wenn’s dann doch mal funkt, dann hat man wenigstens sein Gesicht gewahrt :-D .

    LG
    Masin

    PS: Du hast recht und ich meine Ruhe!

    Antworten
  4. jean

    Stell Dir mal vor, was passieren würde, wenn wir wirklich sagen würden, was wir denken: “Du hast in letzter Zeit ziemlich zugenommen und siehst ganz anders als früher aus”
    “Deine neue Frisur gefällt mir nicht”
    “Die Jeans macht Dir einen dicken Arsch”
    “Ich liebe Dich, würde aber dennoch gerne mit 100 anderen Frauen schlafen”
    “Puhhhh! Du stinkst aus dem Mund”
    “Du bist nicht die Beste im Bett, aber ich bleibe bei Dir, weil ich Dich irgendwie mag”
    “Du hast Cellulite an den Oberschenkeln”
    “Ich hab keinen Bock, Dir beim Umbau Deiner Wohnung zu helfen”
    “Ich mag Deine Eltern nicht”

    Komplette Ehrlichkeit kann uns schnell den Kopf kosten, daher sagen wir nicht, was wir wirklich meinen.

    Antworten
  5. maz

    Ok, habs verstanden. Aber so läßt sich das `Problem`ja nicht lösen. Wenn ich weiß, was mein Partner wirklich denkt, kann ich mit ihm darüber reden. Ihr habt Recht, werd wohl nicht in einer sehr freundlichen Art und Weise mit Ihm reden. Aber bei einer Diskussion kann man das Problem erörtern und gemeinsam eine Lösung finden. Aber wenn Ihr nicht ehrlich seit geht das ja nicht. Keine Ehrlichkeit keine Lösung.

    Antworten
  6. keanu

    Du mußt auch bedenken, dass Dinge, die für Euch ein Problem darstellen von uns oft nicht im Geringsten als solches angesehen werden! Da denkt man sich als Junge eigentlich nur “was will die Alte denn jetzt schon wieder?”
    So kenne ich das jedenfalls von mir. Für mich stellen sich 90% aller Probleme, die meine Freundin hat, als keines dar. Entsprechend groß sind die Bemühungen, der Diskussion des “Problems” aus dem Weg zu gehen, da dies Energie raubt, welche man als Junge gerne in etwas anderes investieren würde.
    Dann mußt Du noch unterscheiden, ob Dich Dein Partner anlügt, weil er einfach gesagt ein Arsch ist und Dir Sachen verheimlicht, oder ob das einfach nur die kleineren Alltagslügen sind.

    Antworten
  7. Crimson Jupiter

    Also das ist meiner Meinung nach eine völlig geschlechtsneutrale Frage. Das machen Frauen doch genau so.

    Warum die Leute nicht sagen was sie wirklich denken ? Na aus Angst vor den Konsequenzen natürlich. Ich versuche aber immer so ehrlich und direkt wie möglich zu sein. Bin da nicht so harmoniebedürftig und mag es auch nicht wenn Leute nur “des lieben Friedens willen” so tun als wär alles in Ordnung.

    Antworten
  8. Judith

    frag ich mich auch…also wenn mein freund mir sagen würde, dass ich in der hose fett aussehe, würde er seine beine ganz schnell in die hand nehmen wollen. :evil:
    man kanns nämlich auch harmloser formulieren oder umschreiben. ist die hose einmal gekauft zieht man sie sowieso wieder an, deshalb nützt die argumentation dann auch nix.
    wenn ich aber meinen freund das fragen würde, müsste ich auch mit seiner antwort zurecht kommen – egal wie sie ausfällt – ich hab ja gefragt.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *